4. März 2010

Lerici und die Bucht der Poeten

In der Nähe von La Spezia, an der Ligurischen Riviera, liegt der kleine Ort Lerici. Schnick kennt den Ort schon lange, schließlich hat sie mehrere Jahre in der Toskana gelebt, und diesmal hat sie ihrem Schnack mal wieder gezeigt, dass auch sie Orte kennt, die er noch nie gesehen hat. Wo es doch sonst immer andersherum ist.


Zu erzählen gibt es eigentlich gar nicht so viel… da lassen wir einfach die Bilder sprechen. Vielleicht noch so viel: Von Lerici aus hat man mit der Fähre Verbindung nach Portovenere und zu den Cinque Terre.

Wenn sich jemand fragt, was es mit der Bucht der Poeten auf sich hat: Die Gegend um Lerici wird in Italien auch "Il Golfo dei Poeti" genannt, weil sich um die letzte Jahrhundertwende Poeten wie Byron und Shelley gerne und oft hier aufhielten. Bis heute wird dieser malerische Ort von jungen Paaren besucht, um dort zu heiraten. Tja, Schnack, das hast du nicht gewusst... aber auch ohne so eine Absicht ist doch dieser bezaubernde Ort einen Besuch wert, oder? :o)


Dies ist das Castello di San Giorgio. Komisch, normalerweise tragen doch eher Kirchen den Namen von Heiligen...

Wer mehr über Lerici wissen will, wird hier fündig - eine Website italienischen Ursprungs mit zum Teil recht abenteuerlichen Übersetzungen.

Kommentare:

  1. Super schöne Bilder! =) Mehr davon. Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Danke Christina!

    Bald kommen mehr Bilder, schau ruhig mal öfter vorbei :o)

    Dein Blog ist übrigens auch sehr spannend!

    AntwortenLöschen

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen? Nur zu!